Bekanntmachungen

3G für alle Besucher*innen des Rathauses

3G für alle Besucher*innen des Rathauses
Besuch ist nur nach Terminvereinbarung möglich

Aufgrund der derzeitigen Pandemielage gilt ab Montag, dem 17.01.2022, für alle Besucher*innen des Rathauses die 3G-Regel.
Zugang haben demnach nur Geimpfte, Genesene oder Personen mit einem tagesaktuellen dokumentierten negativen Testnachweis oder Schülertestheft. Selbsttests werden nicht anerkannt.
Die Nachweise werden von den Verwaltungsmitarbeiter*innen, für die ebenfalls die 3G-Regel gilt, entsprechend kontrolliert.
Wir weisen darauf hin, dass die Mitarbeiter*innen des Rathauses für einen persönlichen Kontakt ausschließlich nach Terminvereinbarung zur Verfügung stehen.
Termine können Sie unter der Telefondurchwahl 06063/5009-0 vereinbaren. Bei Angelegenheiten, die das Einwohnermelde- und Passamt betreffen, bitten wir die Rufnummern 06063/5009-21 oder 06063/5009-38 zu wählen.
Die Telefondurchwahlen der Verwaltungsmitarbeiter*innen finden Sie in den Bad Königer Stadtnachrichten auf Seite 2. Die Durchwahlen und E-Mail-Adressen können Sie ebenfalls unserer Homepage (www.badkoenig.de) entnehmen.

Im Interesse unser aller Gesundheit bitte ich um Ihr Verständnis für die coronabedingten Maßnahmen und Einschränkungen.

Der Magistrat der Stadt Bad König
Axel Muhn, Bürgermeister

Öffentliche WC´s

WC-Anlage an der Minigolfanlage / Kurpark

Montag bis Sonntag: 7:00 Uhr - 20:00 Uhr


WC im Kurzentrum / Wandelhalle

Werktags: 9:00 Uhr - 17:30 Uhr

Eingang: Elisabethenstraße / Kur- und

Therapiezentrum /Dialysepraxis

Schneeräumungs- und Streupflicht

Alle Grundstückseigentümer und Grundstücksbesitzer der durch öffentliche Straßen und Plätze erschlossenen Grundstücke werden hiermit auf ihre Schneeräum- und Streupflicht hingewiesen. Bei Schneefall sind die Gehwege und Überwege vor den Grundstücken in einer solchen Breite von Schnee zu räumen, dass der Verkehr nicht mehr als unvermeidbar beeinträchtigt wird. Die vom Schnee geräumten Flächen müssen so aufeinander abgestimmt sein, dass eine durchgehende benutzbare Gehfläche gewährleistet ist. Der später Räumende muss sich insoweit an die schon bestehende Gehwegrichtung von den Nachbargrundstücken anpassen. Für jedes Hausgrundstück ist ein Zugang zur Fahrbahn und zum Grundstückseingang in einer Breite von mindestens 1,25 m zu räumen. Die Verpflichtungen gelten für die Zeit von 07.00 bis 20.00 Uhr. Sie sind bei Schneefall jeweils unverzüglich durchzuführen. Bei Schnee- und Eisglätte haben die Verpflichteten die Gehwege, Überwege, die Zugänge zur Fahrbahn und zum Grundstückseingang derart und so rechtzeitig zu bestreuen, dass Gefahren nach allgemeiner Erfahrung nicht entstehen können. Bei Eisglätte sind Bürgersteige in voller Breite und Tiefe abzustumpfen. Noch nicht ausgebaute Gehwege und ähnliche dem Fußgängerverkehr dienende sonstige Straßenteile müssen in einer Mindesttiefe von 1,50 m, in der Regel an der Grundstücksgrenze beginnend, abgestumpft werden. Bei Straßen mit einseitigem Bürgersteig ist folgendes zu beachten: In Jahren mit gerader Endziffer, also ab dem 01.01.2022 sind die Eigentümer oder Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, in den Jahren mit ungerader Endziffer, also noch bis 31.12.2021, die Eigentümer oder Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke verpflichtet. 

Der Magistrat der Stadt Bad König 

Muhn, Bürgermeister