Leiter des Fachbereichs Finanzen (m/w/d)

                            Leiter des Fachbereichs Finanzen (m/w/d)

Der Magistrat der Stadt Bad König sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Leiter des Fachbereichs Finanzen (m/w/d)

(Vollzeit 39 Stunden/Woche)

Die Stadt Bad König ist eine Kommune im Odenwaldkreis mit rd. 9.800 Einwohnern.

Ihre Kernaufgaben sind insbesondere:

  • Personelle und fachliche Leitung und strategische Weiterentwicklung der Finanzabteilung mit Steueramt und Liegenschaftsverwaltung
  • Grundsätzliche Angelegenheiten der Haushaltsplanung und -ausführung, Aufstellung und Abstimmung des produktbezogenen Haushaltsplanes mit allen Bestandteilen und Anlagen sowie der Jahresrechnung für die Stadt Bad König
  • Laufende Haushaltsüberwachung, Erstellung von Quartalsberichten, Investitionsplanung
  • Eigenständige Begleitung der Prüfungen des Revisionsamtes und Bearbeitung der Prüfberichte
  • Finanzierung, Leasing, kommunale Bürgschaften
  • Bearbeitung von Zuschüssen und Zuwendungen
  • Gebührenkalkulation und Beitragswesen nach dem HessKAG


Wir erwarten:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allg. Verwaltung bzw. Finanzverwaltung oder abgeschlossene Fortbildungsprüfung zum Verwaltungsfachwirt (m/w/d) und/oder zum Buchhalter Kommunal (m/w/d) und/oder zum Verwaltungsbetriebswirt (m/w/d) und/oder eine fundierte betriebswirtschaftliche Qualifikation jeweils mit Berufserfahrung im Bereich Finanzwesen (Doppik)
  • Vertiefte Kenntnisse des Kommunal- und Haushaltsrechts, des Steuer-, Gebühren- und Beitragswesens
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet des Finanzwesens sowie Leitungserfahrung wären von Vorteil
  • Kenntnisse bzw. eine schnelle Einarbeitung in die eingesetzte Finanzsoftware newsystem N7 sowie RWF 3.0 und die Bereitschaft zu Fortbildungen
  • Die Fähigkeit, sich in komplexe Rechtsgebiete einzuarbeiten
  • Die Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen und Terminen auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten
  • Gute Auffassungsgabe und selbständige, teamorientierte Arbeitsweise
  • Fundierte EDV-Kenntnisse mit MS-Office und im Umgang mit einer Finanzsoftware
  • Hohe Sozial- und Führungskompetenz, Durchsetzungsvermögen, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den städtischen Gremien

 

Wir bieten:

  • Eine unbefristete Vollzeitstelle (39,0 Stunden/Woche)
  • Gute Einarbeitungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eine selbstständige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Die Möglichkeit, teilweise flexibel im Homeoffice zu arbeiten
  • Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der jeweiligen persönlichen Voraussetzungen und Qualifikationen gemäß TVöD – Eine Verbeamtung ist bei vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (lückenloser Lebenslauf mit Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen, Kopien von Zeugnissen und Urkunden) bis zum 09. Mai 2022 an den

Magistrat der Stadt Bad König, Schlossplatz 3, 64732 Bad König

oder an folgende E-Mail-Adresse:

bewerbungen@badkoenig.de (bitte ausschließlich zusammengefasst zu einem Dokument im pdf-Format).

Bitte senden Sie uns nur Kopien (ohne Bewerbungsmappe), da wir die Bewerbungsunterlagen, die uns in Papierform zugehen, aus Kostengründen nicht zurücksenden.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Bürgermeister Muhn (Tel.-Nr.: 06063/5009-25) sowie Herr Hauptamtsleiter Best (Tel.-Nr.: 0 60 63/50 09-30) zur Verfügung.

Kosten im Zusammenhang mit einer Bewerbung werden nicht erstattet.

Hinweis:

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt der Bewerber (m/w/d) in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbermanagement. Ihre Bewerbungsdaten (unterlagen) löschen (vernichten) wir drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.