schliessen Kontakt +49 (0)6063 / 5009-0
< Projekt Stolpersteine
13.01.2016 09:07 Alter: 1 year

Ausgezeichneter Wohnort

Ausgezeichneter Wohnort für Fach- und Führungskräfte so darf sich Bad König seit dem 23.09.2014 nennen


Ausgezeichneter Wohnort für Fach- und Führungskräfte so darf sich Bad König seit dem 23.09.2014 nennen. Die neue Präsidentin der IHK Darmstadt Frau Prof. Dr. Kristina Sinemus kam in Begleitung des Vizepräsidenten Thorsten Muntermann und Herrn  Claus Gilke (Geschäftsbereichsleiter Odenwaldkreis) nach Bad König um die Urkunde über die Verleihung der Auszeichnung und eine Plakette für das Rathaus zu übergeben. Auch Landrat Dietrich Kübler ließ es sich nicht nehmen bei der Auszeichnung der zweiten Gemeinde im Odenwaldkreis anwesend zu sein.

Die Idee sich für diese Auszeichnung zu bewerben hatte Herr Bürgermeister Veith. Nach einer Prüfung durch die, mit den Themenkreisen befassten, Mitarbeitern der Stadtverwaltung Frau Eckstein, Frau Degenhardt, Frau Bundschuh, Frau Hofmann und Herr Walther, wurde der Entschluss gefasst sich zu beteiligen und Frau Ollmann vom Stadtmarketing mit der Koordination beauftragt.

6 Themenkreise mussten dabei bearbeitet werden: Strategische Zielsetzung, Zuzug leicht gemacht, Beruf & Familie, Ausländische Fach- und Führungskräfte, Kultur & Freizeit, Harte Standortfaktoren zusätzlich dazu konnten Sonderpunkte erarbeitet werden.

Die beteiligten Mitarbeiter und Frau Ollmann stellten gemeinsam fest, dass Bad König in beinahe allen Bereichen gut aufgestellt ist und gute Chancen hat die Befragung (Audit) erfolgreich zu bestehen. Trotzdem mussten insbesondere auf der Homepage Änderungen vorgenommen werden, die von Herrn Walther wie gewohnt schnell und umfassend umgesetzt wurden. Frau Eckstein entwickelte im Bereich Betreuungsangebote die gute Idee alle Einrichtungen und Ansprechpartner in einem Dokument zusammen zu fassen und als pdf auf die Homepage zu stellen, um Eltern eine optimale Orientierung zu bieten. Außerdem wurden die wesentlichen Schwerpunkte der Auszeichnung auf einer Seite in deutscher und englischer Sprache zusammengefasst und ebenfalls auf der Homepage hinterlegt. Bei den Sonderpunkten konnte Bad König insbesondere durch das Willkommenspaket, das durch Frau Degenhardt im Einwohnermeldeamt ausgegeben wird, punkten. Es enthält neben einem freundlichen Willkommensbrief des Bürgermeisters, eine Bürgerbroschüre und zwei Gutscheine. Einer der Gutscheine enthält einen freien Eintritt in die Odenwald-Therme und befand sich schon immer in dem Paket, neu ist der zweite Gutschein. Ein Gutschein über eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen der Firma Möbel Kempf in Bad König Zell. Die Stadt Bad König bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Roland Sommer (Möbel Kempf).

In einigen Bereichen besteht auch noch Verbesserungsbedarf, hier haben die Beteiligten sich verpflichtet als Ziele definierte Bereiche innerhalb der nächsten 3 Jahre nachzubessern.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass das Audit positive Potentiale in Bad König aufgedeckt hat, die den Mitarbeitern der Stadtverwaltung wie sicher auch den Bürgern gar nicht so klar gewesen sind. Die Stadt hat eine Willkommenskultur sowie ein gutes Wohn-, Lebens- und Freizeitangebot auch für Fach- und Führungskräfte und deren Familien. Insbesondere vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels in der Region ist das eine wichtige Erkenntnis.

Die Stadt wird die Ergebnisse des Audits nutzen um sich bei den Unternehmen der Region als prädestinierter Wohnort vorzustellen sowie auch auf der städtischen Homepage auf die besondere Eignung, auf die alle sehr stolz sind, hinzuweisen.